Die Achse meiner Welt-Rezension

DSCF6057

Inhalt

Rachel ist jung, beliebt, verliebt und wird in wenigen Wochen ihr Traumstudium beginnen. Perfekt. Doch dann geschieht ein schrecklicher Unfall, der ihr alles nimmt. Sie verliert den besten Freund, ihre Zuversicht und die Balance. Jahre später wird ihre Welt zum zweiten Mal auf den Kopf gestellt. Denn als sie nach einem schweren Sturz im Krankenhaus erwacht, ist ihr Leben plötzlich so, wie sie es sich immer erhofft hat. Die damalige Tragödie hat es anscheinend nie gegeben. Ihr bester Freund lebt und ist an ihrer Seite. Wie kann das sein? Und wie fühlt sich Rachel in ihrem neuen Leben – mit dem Wissen über all das, was zuvor geschah? Lassen Sie sich von einer Liebesgeschichte verwirren, die mit nichts vergleichbar ist.

Meinung

Im Prinzip würde ich für die geniale Idee zu diesem Buch 10/10 Punkte geben, aber die Umsetzung war wirklich enttäuschend… Deshalb gebe ich nur 4/10 Punkten. Bereits der Prolog hat mich enttäuscht. Nach dem ersten Satz hat man das Gefühl, dass es gleich sehr spannend weiter geht, allerdings ist dem nicht so denn die annähernd aufgebaute Spannung wird sofort wieder abgebaut uns o ist es leider im ganzen Buch. Es gab keine Stelle die wirklich spannend geschrieben war obwohl sie das durchaus hätte sein können. Bei Gefühlen im Buch war es ganz ähnlich. Normalerweise zieht sich mein herz ein wenig zusammen oder ich muss sogar weinen, wenn eine Stelle voller Emotionen ist und somit sehr berührend, das war in diesem Buch leider nicht so. Dabei gab es durchaus genügend Gelegenheiten dazu. Ich habe bisher nur dieses Buch von Dani Atkins gelesen, aber ich hatte wirklich das Gefühl, dass sie nicht richtig in der Lage ist Gefühle auszubauen. Da einzige was mich neben der Idee überzeugen konnte war der Schluss, der wirklich rührend war, aber leider auch nicht so rührend, dass es ich wirklich berührt hat. Wer also in diesem Buch nach großen Gefühlen oder Spannung sucht, die man anhand der Inhaltsangabe ja durchaus erwarten kann, den muss ich leider enttäuschen!