Die Saat der Schatten – Rezension

 

saat der schATTEN.jpg

Inhalt

Die magischen Bestien, die das Imperium von Peredain überrennen, scheinen unaufhaltbar. Und nun ist auch noch Prinz Lar dem Fluch erlegen und hat sich ebenfalls in eine Bestie verwandelt wie schon so viele andere vor ihm. Nur Tejohn und Cazia wissen von seinem Plan, eine uralte Magie wiederzuerwecken und so das Blatt im Krieg gegen die Untiere zu wenden. Tejohn ist schwer verletzt, und Cazia wurde ihre Magie entrissen. Doch beide setzen alles daran, den Kampf um das Bestehen des Imperiums voranzutreiben – und verlieren dabei ihr eigentliches Ziel aus den Augen …

Meinung

Der zweite Band hat mir definitiv besser gefallen, als der erste, deshalb gibt es 8/10 Punkten von mir. Ich weiß nicht, ob es mir nur so vorkam, oder ob es wirklich so war, aber das Buch kam mir wesentlich kürzer vor, und man konnte es auch lesen ohne sich zu langweilen. Das Buch wird aus der Sicht von Cazia und Tejohn, meistens abwechselnd erzählt. Die Teile aus Cazias Sicht fand ich eindeutig besser. Sie erlebt etwas, und ihre Reise scheint wichtig für das vorankommen der Geschichte zu sein. Außerdem wird man mit ihr, und ihren Begleiterinnen, sehr schnell warm und fühlt mit ihnen mit. Bei Tejohn hatte ich etwas Probleme mich in Ihn einzufühlen, aber er heißt ja nicht umsonst Steinmiene, insofern war das irgendwie passend. Im Gegensatz zu Cazia läuft er nur „unnütz“ umher und kommt seiner Aufgabe zum Turm zu gelangen nur unwesentlich näher. Wie bereits beim ersten Band finde ich die Gestaltung des Covers sehr gelungen und auch der Schreibstil des Autors gefällt mir wieder gut. Er bringt die Spannung in diesem Buch jedoch besser hervor als im ersten Band, auch das hat sich also gesteigert. Nur finde ich, dass es zu wenige spannende Stellen gibt, diese sind aber wirklich toll herausgearbeitet. Total mies war der Cliffhanger am Ende des Buches, ich würde am liebsten sofort weiterlesen, muss aber leider noch genau einen Monat warten, bis das Buch rauskommt… Aber ich bin wirklich sehr gespannt wie es weitergeht und ob es den Beiden oder einem von Ihnen gelingt den Segen zu besiegen. Wer das erste Buch also sehr gut oder auch nur Okay fand, sollte den zweiten Bad wirklich lesen.

Advertisements

Schreib doch einen Kommentar :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s