Die Dämonenakademie 2 – Rezension

IMG_20170611_120354.png

Inhalt

Auf Fletcher und seine Freunde an der Dämonenakademie wartet eine ganz besondere Herausforderung: Die Schüler des Abschlussjahrgangs werden auf eine heikle Mission ins Reich der Orks geschickt – und das ganze Königreich schaut ihnen dabei zu. Ob Adelssohn oder Waisenjunge, ob Elf oder Zwerg, um ihren Auftrag erfolgreich zu Ende zu bringen müssen die künftigen Dämonenmagier erst einmal ihre eigenen Steitereien überwinden und lernen als Gruppe zusammenzuarbeiten. Doch in ihrer Mitte gibt es einen Verräter …

Meinung

Eine sehr gelungene Fortsetzung, die mir sogar besser gefallen hat, als der erste Band. Dafür gibt es 9/10 Punkten. Etwas schade, aber nicht schlimm fand ich, dass das Cover das gleiche war, wie beim ersten Buch. Ich finde man hätte beispielsweise seinen neuen Dämonen mit auf das Cover packen können. Aber gut nun zu den wichtigen Sachen, wie dem Inhalt. Wie man sich denken kann, beginnt das Buch mit der Gerichtsverhandlung Fletchers, welche sich relativ lange zieht. Das ist auch der Grund, weshalb ich nur 9 Punkte gebe. Es ist zwar nicht langweilig, aber dafür sehr vorhersehbar und ohne großartige Spannung. Die Spannugn baut sich aber im Verlauf des Buches ziemlich gut auf und am Ende gibt es dann auch eine schöne Lösung. Richtig beginen tut die Geschichte erst sehr spät im Buch, wenn die einzelnen Gruppen dann im Wald ausgesetzt werden und von dort an auf sich gestellt sind. Der Schreibstil des Autors hat mich mal wieder komplett überzeugt, er schreibt einfach so unfassbar gut und mitreißend. Was ich irgendwie gut fand war, dass während der Mission sehr viele Namen erwähnt werden, was einen teilweise wirklich verwirrt. Die verwirrung war insofern gut, dass es dadurch ein bisschen spannender wurde, wenn man gerade nicht genau wusste, wer jetzt was tut und dann plötzlich irgedwas krasses passiert. Auch mit dem Ende hätte ich wirklich nicht gerechnet. Ich dachte die ganze Zeit, ich wüsste, wer der Verräter ist und wie es ausgeht, aber es kam einfach alles anders als erwartet. Und am Ende konnte mans ich wieder mal an einem „tollen“ Cliffhanger erfreuen… Das Buch kann ich wirklich nur empfehlen, es lohnt sich die Reihe weiterzu lesen! Auch wenn euch der erste Band villeicht nicht soo sehr gefallen hat, sollte dem zweiten wirklich noch eine Chance geben.

Advertisements

Schreib doch einen Kommentar :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s