Krone aus Feuer und Sternen – Rezensionen

feuerkrone

Inhalt

Freiheit? Für Prinzessin Denna ein Fremdwort. Von klein auf ist klar, dass sie den Prinzen von Mynaria heiraten wird, um den Frieden ihres Volks zu sichern, auch wenn sie in Mynaria ihre bei Todesstrafe verbotene Feuermagie verbergen muss. Die Schwester des Prinzen, Mara, kann über ihr Leben ebenso wenig verfügen wie Denna, doch Freiheit bedeutet ihr alles. Gegensätze ziehen sich an, und irgendwann geraten im Intrigennetz am Hof die Gefühle der zwei Prinzessinnen und Dennas Magie außer Kontrolle …

Meinung

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, es hat zwar einige kleine Schwächen, aber Alles in Allem hat es mir sehr gut gefallen und ich gebe dem Buch 8/10 Punkten.
Ich hatte mit dem Buch schon eine etwas längere Geschichte, bevor ich es überhaupt gelesen hatte.
Es sollte ja eigentlich schon letztes Jahr auf deutsch erscheinen, mit einem anderen Cover und Titel, wobei mir der alte Titel sogar besser gefallen hat, aber das jetzige Cover ist richtig toll!
Und das Warten darauf dieses Buch zu lesen hat sich nicht als Fehler erwiesen.

Ich finde, dass die Geschichte sich sehr schön, in einem guten Tempo aufbaut. Man wird zu Beginn nicht mit Informationen überladen, aber bekommt genug mit um naja mitzukommen eben.
Denna war mir irgendwie am Anfang nicht sehr sympathisch und ich war ziemlich skeptisch ob sich das ändern würde, und wie ich dann die Beziehung zwischen ihr und Mara finden würde, weil sie zu Beginn wirklich sehr sehr unterschiedlich wirken.
Aber im Laufe des Buches lernt man Beide besser kennen und so fand ich dann auch Denna doch noch toll.

Besonders gut hat mir gefallen, dass die Beziehung der Beiden zwar nicht unbedingt akzeptiert wird, da Denna ja den Prinzen heiraten soll, aber eben nicht, weil sie zwei Frauen sind. Diese Tatsache wird überhaupt nicht negativ ins Licht gesetzt.
Das liegt vermutlich einfach an der Welt, die die Autorin erschaffen hat. Mir hat die Welt sehr gut gefallen, ich habe schon in einigen Rezensionen gelesen, dass die Welt schlecht ist und nicht gut durchdacht, aber das fand ich nicht.
Man bekommt das mit, was wichtig für die Handlung des Buches ist, die eindeutig im Vordergrund steht. Deshalb, ja man bekommt dadurch nicht übermäßig viele Informationen, aber  ich finde die Welt weder schlecht ausgearbeitet noch uninteressant.
Auch die Handlung kann mich abgesehen vom Hauptplot, eben mit Denna und Mara, durch kleinere Handlungsstränge wirklich überzeugen.

Mir hat das Buch wirklich gefallen, nur die etwas späte Erscheinung und Probleme mit Charakteren am Anfang nicht richtig warm zu werden war für mich leicht negativ, aber  ansonsten war das buch wirklich toll und fesselnd, sobald man mal eingelesen ist. Ich kann es wirklich nur empfehlen!

 

Schreib doch einen Kommentar :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s