Queen of Air and Darkness – Rezension

9783442314263_Cover.jpg

Inhalt

Die Gemeinschaft der Schattenjäger steht kurz vor einem Bürgerkrieg. Unversöhnlicher Hass erfüllt die einzelnen Gruppen, und auf den Stufen des Ratssaales ist unschuldiges Blut vergossen worden. Auch die Blackthorns haben einen schrecklichen Verlust erlitten, und in tiefer Trauer flieht die Familie nach Los Angeles. Nur Julian und Emma machen sich auf den Weg ins Feenreich. Trotz der Gefahren, die der Fluch ihrer verbotenen Liebe mit sich bringt, wollen sie dort das Schwarze Buch der Toten wiederbeschaffen. Stattdessen entdecken sie ein Geheimnis, so dunkel und gefährlich, dass es die gesamte Unterwelt zu vernichten droht …

Meinung

Leider hat mich das Finale dieser Trilogie nicht überzeugen können  und ich gebe dem Buch deshalb nur 5/10 Punkte.
Das Cover hat mich total begeistert und auhc der Titel klingt sehr vielversprechend, was dahintersteckt fand ich allerdings nur bedingt gut.
Der Schreibstil von Cassandra Clare war wie immer wirklich gut. Sie schreibt spannend, flüssig und ohne verwirrende Zeitsprünge. Beim Inhalt hapert es dann aber meiner Meinung nach gewaltig.
Den ersten Band der Reihe fand ich unglaublich gut und spannend, da ich die Charaktere und ihre Entwicklung wirklich toll fand, im zweiten Band wurde es dann schon irgendwie schwächer, die Chraktere wirkten nicht mehr ganz so lebendig und das ist im dritten Band meiner Meinung nach noch schlimmer geworden.
Die Handlung zieht sich besonders in der Mitte des Buches und könnte meiner Meinung nach zu einem Großteil gestrichen werden, da vieles davon nicht besonders zur Handung oder zur Entwicklung der Charaktere beiträgt.  Vieles hat für mich eher wie eine Geschichte, geschrieben von einem großen Fan gewirkt.
Gefühlt findet alles zwischen den gleichen 10 Personen statt und wird so gut wie möglich und nach jeglichem Klischee ausgeschlachtet. Da bekommt man (so ging es zumindest mir) das Gefühl, dass die Autorin einfach so viel und so schnell wie möglich schreibt, nur um ein weiteres Buch zu veröffentlichen.
Gegen Ende hin wird es zwar besser, da die Handlung einige unerwarette Wendungen nimmt, aber ich konnte mit dem Buch einfach nicht wirklich warm werden.

Schreib doch einen Kommentar :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s