Die Kunst zu leben – Rezension

Inhalt

Jean-Jacques Rousseau, der große Philosoph der französischen Aufklärung, ist den meisten heute als Denker des »Gesellschaftsvertrags« bekannt. Doch stellte er sich zeitlebens auch die scheinbar alltägliche Frage, was es heißt, gut zu leben. Als von der Gesellschaft Verstoßener bewegte sich Rousseau jenseits der bürgerlichen Vorstellungen vom guten Leben; daher beschäftigte er sich gerade in seinem Spätwerk intensiv mit dieser Frage. Die ausgewählten und kommentierten Passagen schaffen Einblicke in seine »Kunst zu leben« und machen dabei die Grundsteine Rousseau’schen Denkens zugänglich.

Meinung

Ein nettes Büchlein das zum Nachdenken anregt. In diesem Band finden sich einige Kommentierte Passagen aus Rousseaus texten zum Thema leben. Diese stellen uns den bekannten Autoren in einem anderen Licht dar, denn zumeit liest man über seine Meinungen zur Gesellschaft. Die ausgewählten Passagen ermöglichen es einen guten Überblick und Verständnis für seine Ansichten zum Thema zu entwickeln. Besonders hilfreich fand ich persönlich die Kommentare, mit welchem die Texte versehen waren. Diese halfen mir an einigen stellen den Text besser zu verstehen und die Ideen nachvollziehen zu können.

Alles in allem ist das Büchlein ein netter Begleiter zum Thmea Rousseau und defintiv eine Anschaffung wert wenn man sich für das Thema und den Autor interessiert. Ich hatte auf eine etwas umfangreichere Textauswahl gehofft, aber die gewählten Passagen erfüllen ihren Zweck und stellen eine gute Einführung zum Thema dar.

Schreib doch einen Kommentar :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s