Hardfrost – Rezension

20181125172144_IMG_9869

Inhalt

Die Spartanerin Rory Forseti ist Mitglied von Team Midgard, einer geheimen Organisation an der Mythos Academy, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Schnitter des Chaos aufzuhalten. Doch als es während eines Schulausflugs zum Diebstahl eines mythologischen Artefakts kommt, fehlt von den Schnittern jede Spur. Wer konnte das Artefakt an sich reißen, ohne von den Sicherheitskameras oder den Wachen gesehen zu werden? Das gestohlene Artefakt ist überaus gefährlich. Wenn es Covington, dem bösen Anführer der Schnitter, in die Hände fällt, könnte er damit dunkle mythologische Kreaturen beschwören. Rory muss alles tun, um zu verhindern, dass Covington an das Artefakt gelangt – und die Welt damit ins Chaos stürzt…

Meinung

Hardfrost war eine gelungene Fortsetzung, die allerdings an einigen Stellen geschwächelt hat. Deshalb gibt es von mir 7/10 Punkten.
Zunächst einmal das Cover. Ich finde das Cover sehr schön, es ist nicht überladen aber passt gut zum Titel und Inhalt das Buches. Leicht verwundert hat mich nur der Titel auf dem Buchrücken, denn er ist ein wenig höher, als beim ersten Band. Ich kann mir vorstellen, dass der Titel beim dritten Band vielleicht noch ein wenig höher ist, dann würde das eine schöne Symmetrie bilden.
Nun zum Inhalt.
Die Geschichte war schlüssig aufgebaut und hat sich mit einem roten Faden durch das Buch gezogen. Oft war es sehr spannend auch direkt zu Beginn. Man merkt, dass Rory aus ihren Erfahrungen, die sie in der Geschichte macht lernt und daran wächst, was ich sehr gut und wichtig finde, da man so eine echte Charakterentwicklung feststellt. Ähnlich ist es auch bei den anderen Charakteren im Buch, allerdings nicht ganz so auffällig, da man einfach nicht so viel von ihnen mitbekommt.
Team Midgard tritt wieder in Aktion, allerdings sehr oberflächlich wie ich fand. Es war sehr schade, dass man keine tieferen Einblicke in das Agieren des Teams erhalten hat, aber dafür gab es wieder einige tolle Szenen zwischen Rory und Ian, die mir sehr gefallen haben.
Das Ende wird mit einem wirklich gemeinen Cliffhanger geschlossen und ich kann es jetzt schon nicht erwarten zu sehen, wie es weitergeht mit Rory, Ian und den Schnittern.

Schreib doch einen Kommentar :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s