Lebensläufe der berühmtesten Maler, Bildhauer und Architekten – Rezension

Girgio Vasari schafft es in diesem Band ein überaus lebendiges Bild der italienischen Meister zu zeichnen. Es war sehr interessant auf diese Weise einen Einblick in ihr Leben zu erhalten und auch mal etwas über andere italienische Künstler als die üblichen Verdächtigen (Michelangelo, Raffael und DaVinci) zu erfahren. Wobei die Biografien dieser drei nicht minder begeistern, da man dennoch einiges neues erfährt.

Vasari schafft es, dass man durch seinen Schreibstil komplett in den Bann der Biografie gezogen wird. Oft hatte ich den Eindruck Biografien, Lebensbeschreibungen und Allem voran Lebensläufe sind trocken und ziehen sich deutlichlänger als nötig. Das war bei diesem Titel definitiv nicht der Fall. Es fühlt sich eher an, als würde man eine Geschichte lesen, schön erzählt und teilweise auch wirklich spannend. So bekommt man einen tollen Einblick das Leben der Meister anhand von Anekdoten und einem wirklich angenehmen Erzählstil.

Wer sich also vor der nächsten Italienreise etwas über die Künstler des Landes informieren möchte oder sich einfach für Kunst und Kunstgeschichte interessiert ist bei diesem Buch genau richtig. Man bekommt viel vermittelt und durch die lebendige Art Vasaris zu schreiben bleiben die Informationen förmlichen kleben.

Schreib doch einen Kommentar :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s